LaKoG - Service für Gleichstellungsbeauftragte - Gesetzliche Grundlagen

Neues Landeshochschulgesetz soll für Verbesserung der Studierbarkeit sorgen

Mitte April ist das neue Landeshochschulgesetz in Kraft getreten. Die wichtigste Aufgabe sieht das Gesetz in der Verbesserung der Studierbarkeit der einzelnen Studiengänge und dem Ausbau der akademischen Weiterbildung. Vor allen in der Studieneingangsphase sollen die Hochschulen dafür Sorge trage, dass der Studienerfolg besser gesichert ist.

Das Gesetz stärkt bei Gendesthemen die Chancengleichheit von Männern und Frauen. Die Gleichstellungsbeauftragten erhalten beispielsweise ein Stimmrecht in Berufungskommissionen.

Das neue Landeshochschulgesetz finden Sie auf der Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

 

 

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von gleichstellungsrelevanten Gesetzen und rechtlichen Bestimmungen in Bezug auf:

Gleichstellung und Chancengleichheit an Hochschulen

Arbeitsrechtliche Grundlagen für Hochschulen

Studium und Hochschule

Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit

Sexualisierte Diskriminierung

 

Koalitionsvertrag zwischen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der SPD Baden-Württemberg

 

Letzte Änderung: 23.06.2014