LaKoG - Förderprogramme für Frauen - Irene-Rosenberg-Programm

Das Irene-Rosenberg-Programm

Zur Förderung des Hochschullehrerinnennachwuchses schreibt die Landesregierung ein Promotionsprogramm für Frauen in innovativen technischen Bereichen aus. Vorrangiges Ziel dieses Programms ist es, qualifizierte Ingenieurinnen, die in einem Unternehmen der freien Wirtschaft beschäftigt sind, zur Promotion zu gewinnen und sie dabei auch finanziell zu unterstützen. Bei einer Beschäftigung der Promovendin insbesondere in einem klein- oder mittelständischen Unternehmen kann eine finanzielle Förderung gewährt werden. Kooperationspartner sollen klein- und mittelständische Unternehmen sein, die ein Interesse an Promotionsvorhaben ihrer Mitarbeiterinnen haben.

Die Förderung erfolgt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses an einer baden-württembergischen Universität zu 50 % und einer ergänzenden Finanzierung durch das Unternehmen.

Zurzeit liegt keine Ausschreibung des Programms vor.

 

 

 

 

Letzte Änderung: 05.04.2016