Neueinstieg bei MuT

Das MuT-Team lädt Sie ein, drei verschiedene Wege zum Einstieg in das MuT-Programm auszuwählen:

  • Aufnahme einer Mentoring-Beziehung

Grundlage für die Vermittlung einer Mentoring-Beziehung ist die Teilnahme an einer MuT-Orien­tierungs­veranstaltung. Dabei setzen Sie sich intensiv mit dem Thema Mentoring auseinander und erstellen ausgehend von ihrer persön­lichen Situation Ihr individuelles Profil. Im Vergleich mit dem Anforderungsprofil an eine Professur im Ihrem Fachgebiet werden daraus Ziele für eine Mentoring-Beziehung entwickelt.

Die Orientierungsveranstaltung findet ein- bis zweimal pro Jahr statt. Eine Übersicht über die MuT-Veranstaltungen sowie entsprechende Informationen und Unterlagen zur Anmeldung finden Sie hier. Der entsprechende Bewerbungsbogen wird Ihnen als PDF zur Verfügung gestellt.

 

  • MuT-Trainings

Die Teilnahme an einem der themenspezifischen MuT-Trainings zu karriererelevantem Handlungswissen und Soft Skills bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, das MuT-Programm kennenzulernen. Die MuT-Trainings können unabhängig von der Mentoring-Beziehung und der Orientierungsveranstaltung besucht werden. Das bedeutet, Sie können sofort mit Ihrer Teilnahme beim MuT-Programm starten!

 

  • Individuelle Beratung

Bei aktuellen individuellen Anliegen wie Fragen zu bevorstehenden Bewerbungen und Berufungsverfahren oder Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft nutzen Sie das Angebot einer individuellen Beratung durch die Projektleitung als Einstiegsmöglichkeit in das MuT-Programm.

Weiteren Informationen können Sie auch dem aktuellen MuT-Flyer entnehmen. 

Das MuT-Team freut sich darauf, Sie bald als Teilnehmerin zu begrüßen!