30% Professorinnen in 10 Jahren – Aber wie?

Konstanz, den 10.07.09

Beschluss:

Um das Ziel von Minister Frankenberg zu verwirklichen, in weniger als 10 Jahren einen Professorinnenanteil von 30% zu erreichen, fordert die Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an den wissenschaftlichen Hochschulen Baden-Württembergs die Landesregierung auf, die Voraussetzungen zu schaffen, dass bis zur Erreichung des Ziels jede zweite zu besetzende Professur mit einer Frau besetzt wird.

Begründung:

Die Angleichung des Professorinnenanteils an den von Professoren ist eine Forderung der Politik und der Wissenschaft, die das Ziel im Auge hat, die Potentiale aller Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen bestmöglich zu nutzen. Das Ziel, in den nächsten 10 Jahren diesen Aufschluss zunächst auf 30% zu erreichen, kann jedoch nur erreicht werden, wenn sich in Zukunft die Geschwindigkeit der Angleichung deutlich erhöht. Dies ist nur möglich, wenn bei den anstehenden Berufungen der nächsten 10 Jahre konsequent 50% der Stellen mit Wissenschaftlerinnen besetzt wird. Wir fordern die Landesregierung auf, Strukturen zu schaffen, die geeignet sind, auf die Besetzung jeder zweiten Professur durch eine Frau hinzuwirken.